Die  “Direkte Volks- und Wirtschafts-Demokratie”!

Das Modell:  ‘Schweizerische Erbengemeinschaften’!

Die Neue Daseins-Kultur Die Neue Daseins-Kultur jegliche Politik verbieten jegliche Politik verbieten bitte alle mal herhören ... bitte alle mal herhören ...
Zu aktuellen Themen Das ‘IST’ unseres “Polit-Demokratie-Regimes” ist Welten vom ‘SOLL’ einer wahren Demokratie entfernt - ein Systemwechsel ist unabdingbar, um in Zukunft gröbere Unruhen und noch gröbere Konflikte zu vermeiden (die Initiative “Bedingungsloses Grundeinkommen könnte der willkommene Auslöser für eine “Kultur-Innovation” sein ...)! Abstimmung über das “Bedingungslose Grundeinkommen”: “JA”! Warum  wir Schweizer zu 100% dem ‘Grundeinkommen’ zustimmen müs- sen - obwohl ‘bedingungslos’ gegen banalstes Naturgesetz ver- stösst - und obwohl es auf “Einkommen vom Staat” gar keinen begründeten, direkten Rechtsanspruch gibt (sondern nur auf die Zuteilung von “Land-Parzellen zur persönlichen Nutzung”: als Oasen zum Eigengebrauch - für den Lebensunterhalt” ...)?! Darum: weil das fragliche ‘Prinzip’ doch längst schon praktiziert wird ...  Nämlich ... von Polit-Regimes  (es ist ihre “dubiose Geschäftsmethode” ...)! Es leben ‘bedingungslos’ vom Zivil-Staat:  (... z.T. mit x-fachen Einkommen) o „Asylanten, Migranten, Sozialhilfebezüger, usw.“; o Politiker, Regierende, Beamte, Staats-/Verwaltungsangestellte, Polizei u. Armee (schlicht ‘Systembetreiber‘) - und schliesslich o all jene, die noch sonstwie “vom Staat subventioniert” werden (Forschungs- u. Bildungs-Anstalten, Spiel-, Sport- und ‘Schöne Künste’-Betriebe, usw. - nebst sonst “privilegierten Parteien”); Wer die Initiative “Bedingungsloses Grundeinkommen ...” ablehnt, lehnt damit im Grunde genommen auch unser Politisches System ab - denn es funktioniert eben nach dem absolut gleichen, grundfalschen Prinzip (und es ‘funktioniert’ trotzdem noch - aber wie wie lange - und wie denn überhaupt ..?!) indem die Einkommen aller, die vom Politstaat bezahlt werden, direkt aus bedingungslos eingetriebenen Mitteln stammen, nämlich aus bedingungslos zu zahlenden Steuern; aus bedingungslos zu zahlenden (Zwangs-)Gebühren; aus bedingungslos zu zahlenden (Zwangs-)Abgaben; aus bedingungslos zu zahlenden ‘Altersversicherungen’; usw. ... handelt es sich bei allen indirekt um Bezüger von “Bedingungs- losen Einkommen vom (Zivil-)Staat(... das Polit-Regime lässt sich doch von der Zivilbevölkerung keine Bedingungen stellen, “wie viel es wem für welches Tun und Handeln bezahlen” soll oder darf ...). Warum sollen also nur einige ein Einkommen vom ‘Staat’ bekommen -   alle anderen jedoch nicht - im Gegenteil, sogar ‘bedingungslos’ zahlen müssen)? “Für alle, die direkt oder indirekt vom Polit-System leben, muss die Zivil- gesellschaft bedingungslos aufkommen, indem von ihr Steuern, Abgaben, usw., einverlangt werden (ohne persönliche Gegenleistungen zu erhalten - sie alle sind somit ‘Netto-Zahler’ - und alle anderen ‘Netto-Empfänger’ ...). Also ist das “neue Prinzip” gar nicht neu - und schon gar nicht abwegig, denn damit wäre letztlich ganzheitliche ‘Wirtschaftswahrheit’ zu erzielen (”Global Economic Correctness”)! Dank 100% ‘JA-Stimmen’ kann ein dringend notwendiger Systemwechsel  des völlig fehlentwickelten Politsystems erzwungen werden, der dringend erfolgen muss! Entweder werden künftig alle als ‘Staatsangestellte’ behandelt und entlöhnt (“Teilzeitarbeit für alle im Öffentlichen Bereich / horizontale statt vertikale Funktions-(!) und Arbeitsteilung”) - woraus ein Rechts- anspruch auf ein entsprechendes, gleiches Grundeinkommen entsteht (z.B. als “Abgeltung Sozialer Pflichten gegenüber der Gemeinschaft” ...); oder aber, es wird eine grundlegende “Daseins- und Gesellschafts- Innovation” durchgeführt - gemäss vorliegend beschriebenem Modell  “Schweizerische Erbengemeinschaften” - daraus resultiert die wahre: „Direkte Volks- und Wirtschafts-Demokratie“ Konsequenz: Die Schweiz muss für die legitimierten Stamm-Erben eine “Erbteilung” durchführen, d.h., “den Erbberechtigten die ihnen von Naturgesetzes wegen zustehenden ‘Natur-Erbgüter’ persönlich zuteilen” (und damit ein “Privatwirtschafts-Regime” etablieren ...)! Das löst sämtliche Gegenwarts- u. Zukunfts-Probleme, die durch Politik, Poitiker, und deren politischen Torheiten, verursacht sind: “Im Stile Sozialer Netzwerke”! Nur was ohne “Relais-Station vom Sender zum Empfänger” gelangt, ist ‘direkt - und das ist bei keiner der bekannten “Direkten Demokratien” wirklich der Fall! Da sind entweder ‘Volksvertreter’, die sich als Politiker parteiisch verhalten (an- statt als “Gutsverwalter der nationalen Erb-Güter”) - oder Parlamentarier und ihre dubiosen ‘Lobbyisten’ - die “bei Geschäften als Händler dazwischen treten”! Politik arbeitet mit bewusster und gezielter Fehl-Definition von Begriffen, und Fehlinformation über Sachlagen, öffentliche Geschäfte, und ihre Polit-Regimes”. Politik versteht unter dem Begriff ‘Die Wirtschaft’ vorallem die Institutionellen Anstalten und Unternehmungen, anstatt die wahren “Träger allen Wirtschaf- tens”, nämlich die einzelnen Menschen mit ihren privaten Haushalten ...!) P.S. Polit-Regimes hindern die Mehrheit der Menschen daran, frei unter- nehmerisch tätig zu sein, und ihre naturgesetzlichen Erbgüter selber zu bewirtschaften (wie es dem Naturell jedes Geschöpfs entspräche - näm- lich “seine Nahrung selber und direkt zu gewinnen” ...). Gegen alle Behaup- tungen, von wegen “das geht doch nicht - das ist unmöglich durchzuführen”, gibt es global unzählige Beweise, dass “Das” eben doch geht, wenn man will! Polit-Regimes sind halt immer in einer Art und Weise “Gegner ihrer Zivil- gesellschaften”, auch wenn sie vorgeben, für sie zu arbeiten. Wenn das letz- tere der Fall wäre, dürfte es nur “Gewinner im Lande” geben (”win-win”- Prinzip), nicht aber dermassen extreme “Gewinner und Verlierer”! Es ist nur eine “Frage von Weisheit - vs. Politik”, ob die Menschheit zu höherer Da- seins-Kultur gelangen werde, bevor sie völlig kollabiert?! Wie hat doch die neue FDP-Präsidentin gesagt: “Die Schweiz würde nach einem “JA zum Grundeinkommen” nicht mehr die gleiche sein wie heute” Also, schauen wir doch mal, was die Politik dann macht - kapitulieren, und der neutralen Zivilgesellschaft das ‘Zepter’ übergeben, damit sie sich anschliessend selber nach ‘Modell-Gesetz’ ordnen, organisieren und betreiben kann (selbstor- oganisierend unter “Computer- und Kommunikations-Technologie (IT), sowie nach der Manier von Sozialen Netzwerken”)?! ... weitere vergleichende Betrachtungen - und Lösungs-Hinweise: Politsysteme ähneln ‘Krebsgeschwüren’, mit “Metastasen bis in die hintersten Winkel der Zivilgesellschaft” - und ähnliches geschieht mit dem Asyl- u. Migrationswesen, das wie ‘Sekundärkrebs’ die schon an- geschlagene Bevölkerung zusätzlich schwächt ... Wie würde die Situation sich wohl entwickeln, wenn potenzielle Zuwanderer erführen, dass ihnen nur Brachland zur Verfügung gestellt würde - wo sie siedeln, d.h., neue Dörfer selber aufbauen könnten! Mal schauen, wer da noch kommen möchte, wenn er, wie unsere Vorfahren, “von Null auf beginnen” müsste? (das wäre doch “Menschenrecht und Menschenpflicht konform”). Abstossung ist eine Ur-Kraft (wie Anziehung), somit ist es ganz natür- lich, d.h., normal, wenn ‘Abstossung’ auch zwischen Menschen vor- kommt - das ist ja nicht nur bei ‘Körperschaften’ so, sondern auch bei ‘Organismen’, indem dort selbst Transplantate abgestossen werden, wenn sie nicht dauerhaft medikamentös daran gehindert würden ...! Konflikt-Vermeidung erfordert die Trennung, bzw. das Auseinanderhalten  von unverträglichen Charakteren. “Migranten jeder Art” durchzuwinken ist der Zwangsintegration vorzuziehen: das Leben ist schliesslich für niemanden ein Wunschkonzert - schon gar nicht für Fremde in (über-)bevölkerten Gebie- ten (es sei denn, dass Private nach dem “Befürworter-Prinzip” handeln und “bittstellende Asylanten” auf eigene Kosten aufnehmen ...). Weiter
bitte alle mal herhören ... bitte alle mal herhören ...